Homöopathie: Manipuliert der Bayerische Rundfunk die öffentliche Meinung?

Die Münchner Runde talkt Mittwochabends um 20:15 Uhr im Bayerischen Rundfunk (BR) zu Themen der Zeit. Also nicht ungewöhnlich, dass in dieser Woche die Homöopathie-Debatte Einzug hielt. Aber um die Talk-Gäste an den Studio-Tisch zu bekommen, sind ungewöhnliche Dinge passiert. Eingeladen waren Werner Bartens, Journalist der Süddeutschen Zeitung. Seine Meinung zur

Homöopathie: Manipuliert der Bayerische Rundfunk die öffentliche Meinung?2019-11-29T16:30:06+01:00

Interview Dr. med. Springer: „Journalisten sollten für etwas und nicht gegen etwas arbeiten“

Dr. Springer arbeitet seit 1984 als Arzt mit Zusatzbezeichnung Homöopathie  in eigener Praxis in München. Er war Jahrzehnte als Dozent in der ärztlichen Weiter- und Fortbildung tätig, engagiert sich in ärztlichen Berufsverbänden, etwa im Deutschen Zentralverein homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) und war Organisator wichtiger Großveranstaltungen wie etwa der „200 Jahr Feier Homöopathie“

Interview Dr. med. Springer: „Journalisten sollten für etwas und nicht gegen etwas arbeiten“2019-12-30T10:21:37+01:00

„Wir versuchen Antibiotika zu vermeiden – dies ist kein Spezifikum der Homöopathie“

In der Woche vom 18. bis 24. November findet die internationale Antibiotika-Woche statt. Ein Ziel dieser von der WHO ausgerufenen Kampagne ist, die Sensibilisierung für den Einsatz von Antibiotika weiter zu erhöhen und über die steigende Resistenzbildung aufzuklären. Der Landesverband Bayern des DZVhÄ hat mit homöopathischen Ärztinnen und Ärzten gesprochen, wie

„Wir versuchen Antibiotika zu vermeiden – dies ist kein Spezifikum der Homöopathie“2019-11-21T13:32:14+01:00

Leserbriefe an die Süddeutsche Zeitung: Volle Dosis Voreingenommenheit!

In der Süddeutschen Zeitung  Nr. 265 vom 16./17.11.2091  /  BAYERN  / schreibt Sebastian Beck einen Kommentar mit der Überschrift “Volle Dosis”  - Ärztinnen und Ärzte aus Bayern schreiben Leserbriefe, die wir hier dokumentieren: Dr. med. Ulf Riker, Facharzt für Innere Medizin / Homöopathie, 1. Vorsitzender LV Bayern Volle Dosis Voreingenommenheit! Wenn

Leserbriefe an die Süddeutsche Zeitung: Volle Dosis Voreingenommenheit!2019-11-18T09:44:27+01:00

“GRÜNEr Patientenschutz”? Uni-Gutachten widerlegt Anti-Homöopathie Antrag

Heute beginnt in Bielefeld die Bundesdelegiertenversammlung von Bündnis90/Die Grünen. Das Ansinnen einer Gruppe grüner Delegierter, Homöopathie als Kassenleistung zu streichen, wird mit “Patientenschutz” begründet und mit den üblichen “Argumenten” aus der Ecke selbsternannter Anti-Homöopathie-Experten begrünt. Doch nicht alle GRÜNEN gehen den Skeptikern auf den Leim: es gibt auch Gegenanträge. Die Diskussion

“GRÜNEr Patientenschutz”? Uni-Gutachten widerlegt Anti-Homöopathie Antrag2019-11-15T12:50:45+01:00

Antibiotika: Bayerischer Landtag stimmt für Homöopathie-Forschung

Am 7. November um 14 Uhr stand das Ergebnis fest: 120 Abgeordnete stimmten für, 47 dagegen und drei Abgeordnete enthielten sich ihrer Stimmen - damit war der Antrag von CSU und Freien Wählern - mit Unterstützung der Grünen - angenommen. Trotz dem Nein von AFD, SPD und FDP kann nun mit

Antibiotika: Bayerischer Landtag stimmt für Homöopathie-Forschung2019-11-08T10:34:14+01:00

Homöopathie wirkt!

Homöopathie wirkt, das erleben Millionen Patientinnen und Patienten in Deutschland jedes Jahr und fordern daher die volle Integration der Homöopathie ins deutsche Gesundheitssystem. Das erleben viele Landwirte bei ihren Nutztieren im Stall und können den Einsatz von Antibiotika reduzieren Das erleben über 7000 Ärztinnen und Ärzte  in Deutschland Tag für Tag

Homöopathie wirkt!2019-11-06T12:48:19+01:00