Achten statt ächten!

ein Beitrag von Dr. med. Ulf Riker, Internist / Homöopathie - Vorsitzender des Landesverbandes Bayern im DZVhÄ Bereits 2018 hat der inzwischen verstorbene Vorsitzende des „Dialogforum Pluralismus in der Medizin“, Prof. Dr. Peter F. Matthiessen in einem Aufsatz in der Deutschen Zeitschrift für Onkologie mehr intellektuelle Redlichkeit in der Diskussion um

Achten statt ächten!2020-07-14T15:39:14+02:00

Homöopathie und Evidence based medicine – ein Gegensatz?

„Evidence based medicine“ – laut Wikipedia übersetzt mit „auf empirische Belege gestützte Heilkunde“ - klingt zunächst überzeugend nach großer Therapiesicherheit – wunderbar, oder? Also schaue ich als behandelnde Ärztin einfach in die Leitlinien, die mithilfe von Studien höchster Qualität entwickelt wurden und kann jedem Patienten bei jeder Erkrankung eine erfolgversprechende Therapie

Homöopathie und Evidence based medicine – ein Gegensatz?2020-07-16T16:47:17+02:00

„Homöopathika gehören aus Gründen der Patientensicherheit in die Apotheke“

Interview mit Apotheker Dr. Roland Lang, Inhaber der Münchner Ungerer-Bad-Apotheke. Bitte stellen Sie sich und Ihre Apotheke kurz vor. Nach Studium und Promotion in München sowie Tätigkeiten in verschiedenen Apotheken führe ich seit eineinhalb Jahren die Ungerer-Bad-Apotheke als Eigentümer. Die Apotheke existiert bereits seit Anfang der 50er Jahre und war damals

„Homöopathika gehören aus Gründen der Patientensicherheit in die Apotheke“2020-07-14T09:26:54+02:00

„Ich wünsche mir eine flächendeckende Verbreitung der Homöopathie“

Interview mit Dr. med. Ansgar Schimmöller, Facharzt für Innere Medizin mit der Zusatzbezeichnung Homöopathie aus Bayreuth Bitte stellen Sie sich uns kurz vor Nach einer 6-jährigen klinischen Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin und einem 2-jährigen Studium der Homöopathie am August-Weihe-Institut in Detmold bin ich seit über 20 Jahren als homöopathisch

„Ich wünsche mir eine flächendeckende Verbreitung der Homöopathie“2020-07-03T13:33:43+02:00