Über Christoph Trapp

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Christoph Trapp, 62 Blog Beiträge geschrieben.

Kommentar von Dr. med. Ulf Riker: Integrieren statt spalten

Umfragen belegen, Patientinnen und Patienten wünschen ein Miteinander von konventioneller Medizin und ergänzenden Verfahren aus Naturheilkunde, Homöopathie und traditionellen Heilmethoden. Kranke Menschen sind nicht Opfer ihrer Krankheit und des zuständigen Medizin-Betriebes, sondern selbst-bewusste Akteure auf ihrem Weg zur Wiederherstellung von Gesundheit. Das Recht auf Mitsprache und Mithandeln braucht den Schutz des Staates

Kommentar von Dr. med. Ulf Riker: Integrieren statt spalten2021-04-13T16:44:40+02:00

„Mit der Homöopathie kann uns der Wandel hin zu einem nachhaltigen Leben gelingen“

Interview von Dr. med. Ulf Riker mit  Dr. med. univ. Eva Koll - engagierte Ärztin und eine neue Delegierte des LV Bayern Bitte erzählen Sie uns  von Ihrem beruflichen Weg in die Medizin und was Ihnen dabei besonders wichtig war. Meine Entscheidung, Ärztin zu werden, basiert auf dem unbedingten Bedürfnis, Menschen

„Mit der Homöopathie kann uns der Wandel hin zu einem nachhaltigen Leben gelingen“2021-03-19T11:39:55+01:00

Kommentar von Dr. med. Ulf Riker: Monokultur, und was dann?

von Dr. med. Ulf Riker, Vorsitzender des LV Bayern Gerade erst wurde der deutsche Waldschadensbericht veröffentlicht, das Ergebnis ist beunruhigend. Die Ursachen sind schnell gefunden: Borkenkäfer, Wetterkapriolen mit Stürmen, Waldbrände nach Dürrejahren, der Klimawandel. Vor fast 50 Jahren warnte der Club of Rome bereits vor den „Grenzen des Wachstums“ und forderte

Kommentar von Dr. med. Ulf Riker: Monokultur, und was dann?2021-04-13T16:37:15+02:00

DZVhÄ Statement zu einem Skeptiker Brief an das Bundestierärzteblatt

Stellungnahme der AG VetMed des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) zu einem offenen Brief von Skeptikern an die Bundestierärztekammer und einem Kommentar in dem Online-Medium Volksverpetzer: Tierärzte und Homöopathie vom 4. Februar 2021 Wir haben den offenen Brief einiger tierärztlicher Kolleginnen und Kollegen an die Bundestierärztekammer anlässlich eines in der Februar-Ausgabe

DZVhÄ Statement zu einem Skeptiker Brief an das Bundestierärzteblatt2021-02-11T13:10:48+01:00

DZVhÄ Statement zum WELT Artikel vom 6.2.: Bühne frei für Homöopathie-Leugner

Statement des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) zu dem WELT Artikel Bayerns Gesundheitsminister, der Homöopathie-Freund - 6. Februar 2021, von Per Hinrichs Wieder einmal bietet die WELT einseitig Homöopathie-Leugnern die Bühne. Hauptdarsteller im Drehbuch von Hinrichs sind wie so oft dieselben Verdächtigen, die ohne eigene homöopathische Therapieerfahrung über die „fehlende Wirksamkeit

DZVhÄ Statement zum WELT Artikel vom 6.2.: Bühne frei für Homöopathie-Leugner2021-02-11T17:04:51+01:00

Stellungnahme zum „Corona-Newsticker“ der Hahnemann-Gesellschaft

Der Landesverband Bayern unterstützt die DZVhÄ-Stellungnahme zu den Corona Äusserungen der Hahnemann-Gesellschaft. Aus Sicht des Landesverbandes haben alle gesellschaftlichen Gruppierungen (nicht nur) in Corona-Zeiten die Verantwortung, das Miteinanderleben in unserer Gesellschaft kritisch zu begleiten - aber nicht weiter zu polarisieren und zu spalten. Die Anti-Homöopathie-Kampagne trägt ihren Teil zur Verunsicherung der

Stellungnahme zum „Corona-Newsticker“ der Hahnemann-Gesellschaft2021-01-28T16:16:12+01:00
Mehr Beiträge laden
Nach oben