Homöopathie: Aufgrund des großen Beratungsbedarfs sind die Apotheken vor Ort unverzichtbar

Interview mit Apothekerin Karin Zoukas, Inhaberin der Heilig-Kreuz Apotheke in München. Warum haben Sie die Weiterbildung zur Fachapothekerin Naturheilverfahren/Homöopathie gemacht? Weil diese Therapiemethoden für mich eine Herzensangelegenheit sind und ich die Arzneien dieser Methoden in meiner Apotheke auf einer soliden pharmazeutischen Grundlage empfehlen möchte. Aber auch, weil ich 20 Jahre lang

Homöopathie: Aufgrund des großen Beratungsbedarfs sind die Apotheken vor Ort unverzichtbar2020-10-17T18:10:05+02:00

Warum wir die Zusatzbezeichnung Homöopathie erhalten müssen

In den letzten  Monaten hatten wir immer wieder unsere Argumente für den Erhalt der Zusatzbezeichnung formuliert, auf unserer Internetseite dargestellt, in Aussendungen an Medien und ärztliche Kolleg*innen. Die wichtigsten Argumente fassen wir hier kurz und knapp zusammen. Wir bitten Sie, liebe Mitglieder im LV Bayern, sich diejenigen Argumente, die Ihnen besonders

Warum wir die Zusatzbezeichnung Homöopathie erhalten müssen2020-10-06T12:56:29+02:00

„Nicht das Erzählte reicht, sondern das Erreichte zählt“

Von wem auch immer dieser kluge Satz Nicht das Erzählte reicht, sondern das Erreichte zählt stammt, er lässt sich auf Homöopathie übertragen. Wie dies zusammen hängt, erzählt Dr. med. Ulf Riker und nimmt - ganz unbescheiden - als Vorsitzender des LV Bayern der homöopathischen Ärzte eine Anleihe am FC Bayern München.

„Nicht das Erzählte reicht, sondern das Erreichte zählt“2020-10-05T19:41:14+02:00