Kommentar Dr. Ulf Riker: Was hat evidenzbasierte Medizin mit Demokratie zu tun?

Googeln Sie mal „Sackett“ und „Evidenz-basierte Medizin“, so landen Sie unmittelbar bei einem Artikel der MMW aus dem Jahr 1997 mit dem Titel „Was ist Evidenzbasierte Medizin und was nicht?“ Und da erfährt der geneigte Leser, dass „Gute Ärzte sowohl klinische Expertise als auch die beste verfügbare externe Evidenz nutzen, da

Kommentar Dr. Ulf Riker: Was hat evidenzbasierte Medizin mit Demokratie zu tun?2021-11-14T19:32:34+01:00

11597 Patienten-Unterschriften für den Erhalt der Zusatzbezeichnung Homöopathie

Der 80. Bayerische Ärztetag stimmt am 16./17. Oktober anlässlich seiner Delegiertenversammlung darüber ab, ob zukünftig Ärztinnen und Ärzte sich noch qualifiziert und zertifiziert mit der Homöopathie offiziell beschäftigen dürfen oder ob die Zusatzbezeichnung aus der Weiterbildungsordnung in Bayern eliminiert wird. Von Seiten des Vorstandes der BLÄK wurde in diesem Zusammenhang von

11597 Patienten-Unterschriften für den Erhalt der Zusatzbezeichnung Homöopathie2021-10-15T15:52:04+02:00

Patienten unterschreiben Pro-Zusatzbezeichnung Homöopathie

Ende April hat sich die Vertreterversammlung der Ärztekammer Rheinland-Pfalz für die Zusatzbezeichnung Homöopathie  ausgesprochen - andere Kammern haben hingegen die Homöopathie aus der ärztlichen Weiterbildungsordnung gestrichen. In Bayern steht die Abstimmung darüber im Oktober 2021 an. Zu einer gemeinsamen Unterschriften-Aktion rufen der Landesverband Bayern im DZVhÄ und der Bundesverband Patienten für

Patienten unterschreiben Pro-Zusatzbezeichnung Homöopathie2021-05-14T17:46:29+02:00

Integrative Medizin Teil 2: Das Orchester stärken

Die Greenpeace-Detox-Kampagne hat es vorgemacht: will man im Bereich Kleidung giftige Stoffe aus Herstellung und Produkt eliminieren, dann kann eine Doppel-Strategie nützlich sein. Die 2011 gestartete Aktion setzt einerseits auf Mobilisation der Kunden und andererseits auf Verhandlungen und den Druck auf Hersteller. Beides läuft parallel. Ähnliches ist im Kampf um die

Integrative Medizin Teil 2: Das Orchester stärken2020-11-21T19:51:39+01:00

Homöopathie und Freiheit

Freiheit ist ein hohes Gut. Ein Grund- und Menschenrecht jeder modernen Demokratie. Freiheit hat nur eine Grenze - sie verläuft dort, wo die Freiheit des Einen die Freiheit Anderer bedroht. Freie Arztwahl ist ein Grundrecht Das Recht auf freie Arztwahl ist elementarer Bestandteil dieser Freiheit des Einzelnen in einer modernen Demokratie.

Homöopathie und Freiheit2020-06-16T12:13:45+02:00

„Homöopathie – sicher und wirksam“

Homöopathie ist eine sichere Methode – aber immer wieder mal wird vom Gegenteil berichtet. Warum? Vielleicht liegt die Antwort in der Kampagne, die gegen die Homöopathie gerichtet ist, die ihre „soziale Reputation“ schädigen möchte. Denn tatsächlich gilt die Homöopathie in weiten Teilen der Bevölkerung als wirksame und nebenwirkungsfreie Therapiemethode und ist

„Homöopathie – sicher und wirksam“2020-05-29T08:56:22+02:00

Homöopathische Ärzt*innen –  Wer wir sind und was wir wollen

Homöopathische Ärztinnen und Ärzte sind ausnahmslos naturwissenschaftlich sozialisiert: das Studium der Medizin bildet ein stabiles Fundament für alles, was wir später in Praxis oder Klinik tun. Individuelle Neigungen, persönliche Lehrer und eigene Lebenserfahrungen prägen unsere Ausrichtung in diese oder jene Richtung: wir werden Chirurgin oder Radiologe, Hausarzt oder Fachärztin, suchen die

Homöopathische Ärzt*innen –  Wer wir sind und was wir wollen2020-05-15T11:54:27+02:00

Prof. Höppner: „Aus meiner Sicht muss Medizin funktionieren“

Im Interview mit dem Bundesverband Patienten für Homöopathie (BPH) erzählt Prof. Christian Höppner, Generalsekretär des Deutschen Musikrats, was Homöopathie bei ihm ausgelöst hat. „Früher musste ich zeitweise Handschuhe tragen, weil mir meine Hände unangenehm waren. Die Haut war vollkommen aufgebrochen und hat geblutet. Das ging bis in die Fingerkuppen, sodass ich

Prof. Höppner: „Aus meiner Sicht muss Medizin funktionieren“2020-05-16T15:40:46+02:00

Souverän bleiben! Gedanken zur Homöopathie-Diskussion

Von Dr. med. Ulf Riker, Internist / Homöopathie, Vorsitzender des LV Bayern im DZVhÄ Wir kennen das alle: Herr Ernst darf in der Süddeutschen Zeitung Aussagen zur Homöopathie als „Scheißhausparolen“ bezeichnen, im Radio Berlin Brandenburg hört man, Homöopathie werde in Berliner Kitas als „magische Hexenkunst“ eingesetzt, es ist die Rede von

Souverän bleiben! Gedanken zur Homöopathie-Diskussion2020-02-14T10:13:25+01:00
Nach oben